Fotoworkshop Stefan Greiling - NUDE ALS WORKSHOP

27.01.2017  |  Text: Boris Glatthaar und Jula Reichard  |   Bilder: Stefan Greiling, www.stefan-g-photography.com
Fotoworkshop Stefan Greiling - NUDE ALS WORKSHOP Fotoworkshop Stefan Greiling - NUDE ALS WORKSHOP Fotoworkshop Stefan Greiling - NUDE ALS WORKSHOP Fotoworkshop Stefan Greiling - NUDE ALS WORKSHOP Fotoworkshop Stefan Greiling - NUDE ALS WORKSHOP Fotoworkshop Stefan Greiling - NUDE ALS WORKSHOP
Fotoworkshop Stefan Greiling - NUDE ALS WORKSHOP
Alle Bilder »
Wie Fotografiert man am besten Tattoomodels in Akt und Teilakt? Und Welche Tricks können Hobbyfotografen von einem erfahrenen Kollegen lernen? Wir haben unseren Fotografen Stefan Greiling bei einem seiner Workshops begleitet.
Ein Nacktmodel ist keine Testkomponente, ein Akt-Shooting kein Versuchsablauf und ein Fotoworkshop kein Physikstudium. Und doch hat man in diesem Moment den Eindruck, zwischen Blitzköpfen, Kamerastativen und zwei bildhübschen Damen in einem naturwissenschaftlichen Proseminar gelandet zu sein: Es geht um Lichtbrechung und Reflexion, um Brennweiten und Blenden, um Diffusion, Kontraste und Schlagschatten. »Normales Tageslicht liegt bei etwa 5500 Kelvin«, erklärt Stefan Greiling. »Im Studio blitze ich in der Regel so mit 5200 Kelvin, das passt eigentlich immer.« Es geht um die Farbtemperatur im Beleuchtungs-Set-up, also darum, ob ein Foto später einen Blau- oder Rotstich hat oder auf den Betrachter farbneutral wirkt. Für Stefan gehört solches Wissen um physikalische Grundlagen zum Basis-Know-how der Fotografie. Er meint: Wer ein professionelles Aufnahmelevel erreichen will, muss die wichtigsten Gesetze der Optik kennen. Habe man keinen Schimmer davon, sei das gute Bild reine Glückssache. Wisse man aber Bescheid, ließen sich selbst unter schwierigen Lichtbedingungen tolle Bilder erzielen. Dem Kenner sei eben klar, wie er mit der Kamera dagegenzuarbeiten hat.

Nach elf Jahren in der Fotografie wollte Stefan nicht länger Räume für seine Shootings anmieten und baute sein eigenes Fotostudio in einer Gemeinde von 7500 Seelen nahe dem niederbayerischen Landshut. Besonders wichtig war ihm, nicht mehr nur vor den üblichen Stoff- und Papierhintergründen zu fotografieren, sondern im Studio selbst viele verschiedene kleine Locations zu verwirklichen. »Tina und ich haben alles ist mit viel Liebe zum Detail eingerichtet und bei all den Requisiten sprudeln die Ideen richtig gut«, sagt er.

Stefan und seine Frau Tina haben sich im Nebenberuf auf Aktfotografie spezialisiert: Der 33-Jährige ist für die Bilder zuständig, sie für alles drumherum. Mit ihrem Notizbuch gewappnet, organisiert die 29-Jährige die Models und Locations ebenso wie die Abläufe von Shootings und Workshops. Heute sind es zwei Gruppen von jeweils sechs Hobby- und Amateurfotografen aus ganz Deutschland, die das Wichtigste zu Aktfotografie mit Tattoomodels lernen wollen. Zuerst im Studio, später »on Location«. Vor ihren Festbrennweiten und Zoomobjektiven posen Wildcat und Tara Joan in unterschiedlich knappen Outfits und auch oben ohne. Beide waren erst vor wenigen Monaten mit eigenen Sets in der TATTOO EROTICA, sind kamera-erfahrene Mannequins und gerade deshalb von Stefan für seinen Workshop gebucht: Ihm war wichtig, dass sich die Teilnehmer ganz auf ihre Technik, ihr Fotowissen und ihre Kreativität konzentrieren können und nicht noch zusätzlich mit einem unbedarften Model zu kämpfen haben.



Das Besondere an Nude- und Dessous-Shootings mit tätowierten Modellen: Bei ihnen kommt es nicht nur darauf an, die Aktposings sauber umzusetzen, sondern auch die Tattoos geschickt zu inszenieren. Und das ist gar nicht so einfach. Denn sind sie zu präsent im Vordergrund, kommt das Model selbst kaum mehr zur Geltung. Sind die Tätowierungen hingegen nur teilweise sichtbar oder ungeschickt positioniert, fehlt häufig eine wesentliche Bildinformation oder der Körper wirkt unförmig. Direkt am Beispiel vor Ort gibt Stefan weitere Hinweise. »Der Körper und die Tattoos sollen im Vordergrund stehen, verzichtet daher auf auffälligen Schmuck am Model«, rät der TATTOO-EROTICA-Fotograf.

Sein Pro-Tipp Nummer eins ist jedoch: »Wie bei jedem Shooting ist ein professioneller Umgang mit dem Model mega wesentlich. Vor allem positives Feedback und ein konstanter Dialog beeinflussen die Ergebnisse extrem. Außerdem ist es mir wichtig, dass bei meinen Shootings alles aufeinander abgestimmt ist: Die Location sollte zum Model passen, die Outfits zur Location, die Accessoires zu den Outfits.« Was gemeint ist, erfahren die Teilnehmer an den verschiedenen Outdoor-Orten des Tages – an einem alten Feuerwehrauto mit vielen Details, auf einer weitläufigen Streuobstwiese, im strahlenden Sonnenblumenfeld und vor einem riesigen, schwarzen Autoreifenhaufen. Jede der Situationen bringt andere fotografische Herausforderungen mit sich.



Unter Stefans konstruktiver Anleitung setzen die Fotografen um, worüber sie am Morgen gesprochen haben. Sie probieren Iso-Werte, Verschlusszeiten, Brennweiten, die Positionierung der Models und die Wahl des Bildausschnittes. Wo etwas verbessert werden kann, greift Stefan ein. Dann, nach fünf Stunden, verrät er noch einige weitere Tricks aus seiner Aktshooting-Praxis: »Besprecht mit den Damen immer schon im Voraus, was ihr mit ihnen gemeinsam umsetzen wollt und was sie anziehen sollen. Sagt ihnen, dass sie in jedem Fall immer auch einen Satz weiße und einen Satz schwarze Dessous sowie hohe Schuhe, Lipgloss und Puder mitbringen sollen. Startet fröhlich und locker ins Shooting, niemals mit negativer Stimmung. Fangt mit leichten Posen an und wenn das Model unsicher ist, gebt ihm eine passende Requisite in die Hand, die gibt psychologisch Halt. Achtet nicht nur auf den Körper, sondern auch auf die Mimik. Und vor allem, und das gilt selbst für Porträts: Die Körperhaltung ist der Schlüssel zum sexy Foto. Stellt die Damen immer auf High Heels.«
 

STEFAN G PHOTOGRAPHY

Stefan und seine Frau Tina Greiling arbeiten Hand in Hand, wenn es um die Umsetzung von Shootings und Workshops geht. Die Strecken des Fotografen seht ihr immer wieder in
TATTOO EROTICA – und unter www.stefan-g-photography.com oder auf Facebook unter Stefan G Photography.
  Teilen
Topseller im Shop
Topseller im Shop
Stand:19 December 2018 05:30:50/editorial/nude+als+workshop_171.html