zur Archivübersicht

Inhalt TATTOO EROTICA #40



 
Aktuelle Ausgabe Probelesen >>

11 Tätowierte Nude-Models in beeindruckenden Fotostorys ...
Laura
Brisen
Jacqueline Faccio
Patty
Keri Devilish
Littlemissloon
IreneAura
JehGoddess
Candid Lavin
Stephany Says
Nykki Suicide

Tätowierte Nude-Models in beeindruckenden Fotostorys
Exklusive Nude-Fotos des wunderschönen Models Laura aus Dubai, High-Class-Aufnahmen der Black-and-Grey-tätowierten Nykki Suicide aus Italien, sinnliche Fotografien der exotischen Tattoo-Beauty StephanySays aus São Paulo und viele zusätzliche ästhetische Aufnahmen vieler weiterer tätowierter Models aus Deutschland, Brasilien, Italien und anderen Ländern: Die neue TATTOO EROTICA, Ausgabe 40, ist eine Ode an Tattoo-Beautys der Welt. Renommierte Fotografen haben wieder wunderschöne Tattoomodels in heißen und sinnlichen Posen fotografiert – für ein traumhaftes Ergebnis – ab jetzt im Handel. Die Themen außerdem:

Bikini-Style für den Sommer
Wer seinen Body für den Strand in Schuss bringt, macht das nicht nur für die Blicke der anderen. Designerin Jules Kay gibt fünf Beach-Beauty-Tipps, um den Körper richtig zu in Form zu bringen und das passende Outfit zu finden. So erstrahlen Sommerschönheiten gesund und voller Selbstvertrauen am Strand.

Elf Models für ein Nude-Shooting
Für ein sexy Nude-Shoot hat sich eine ganze Gruppe tätowierter Models ausgezogen und für ein gewagtes Gruppenbild posiert. Stefan Lüer alias ONEEYEBLIND hat
die elf Tattoomodels im Gruppenakt abgelichtet –
TATTOO EROTICA zeigt, was dabei herauskam.

Kurzurlaub im Lust-Apartment
TATTOO-EROTICA-Kolumnistin Cassidy Rose entdeckt eine besondere Ferienwohnung. Bei einem Fotoshooting geht sie den Geheimnisses des SM-Apartments auf den Grund – und erklärt in Ausgabe 40, warum Fetisch-Wohnungen so spannend sind.

German Fetish Ball
Der German Fetish Ball versammelt tausende Fetisch-Liebhaber aus aller Welt zu einem beeindruckenden Fest
der Sinne. Dabei geht es vollends darum, seine wahren Leidenschaften auszuleben und sein wahres Ich in den Fokus zu stellen. TATTOO EROTICA war für seine Leser bei der sinnlichsten Party des Jahres dabei.

Das und mehr jetzt in der neuen TATTOO EROTICA!
Die Ausgabe 40 ist ab jetzt im Handel sowie unter www.szeneshop.com versandkostenfrei erhältlich.

 

Editorial TATTOO EROTICA #40

Man könnte verwundert darüber sein, wie oft es in TATTOO EROTICA darum geht, einfach sein zu können, wie man will. Wenn ich die Modelinterviews zu den Fotosets und die großen Geschichten in dieser Ausgabe lese, fällt das auch diesmal wieder auf: Da sind nicht nur die tätowierten Damen, die erzählen, wie wichtig ihnen die freie Entfaltung ihrer Persönlichkeit sei, sondern auch die Teilnehmerinnen in Stefan Lüers Gruppenfotoprojekt. Einige unter ihnen haben sich gerade deshalb dafür ausgezogen, um die Vielfalt weiblicher Schönheit und damit die eigene Individualität in den Fokus der Betrachter zu rücken. Es gibt auf den folgenden Seiten die Kolumne von Cassidy Rose, die sich in einem Mietapartment umgeschaut hat, in dem Paare jenseits möbelhausnormierter Schlafzimmereinrichtung nach allen Vorlieben Sex haben können – auf Wunsch von der Buchung bis zur Schlüsselübergabe völlig anonym, ohne persönlichen Kontakt zu irgendeiner Person. Und nicht zuletzt eröffnet das Feature von TATTOO-EROTICA-Redakteurin Jula Reichard vom German Fetish Ball eindrucksvoll den Blick in eine Welt, in der unterhalb gesellschaftlicher Bravheit im Verborgenen stattfindet, wonach der Wunsch nur allzu menschlich ist: Auszuleben, was einem selbst gefällt und niemandem schadet, ohne darüber verurteilt zu werden.

Wie geschrieben: Über die immer wiederkehrende Präsenz der Thematik individueller Neigungen und Prägungen in TATTOO EROTICA könnte man sich wundern. Doch dieses Magazin ist nicht nur ein sexy Bildwerk mit einigen schönen Texten dazwischen. Vielmehr ist es eine Plattform von und für Menschen offenen Geistes, die nicht ihr ganzes Leben damit verschwenden möchten, in grauen Anzügen auf der Oberfläche gesellschaftlicher Direktiven herumzugeistern und sich selbst zu verleugnen.

In diesem Sinne: Hab Spaß und sei, wie du bist!



 
Stand:22 October 2018 12:58:04/heft-abo/story-archiv/content-27014_40-27012_60.html