Fotostory | Cahri Taro

22.11.2019  |   Bilder: creativeinstincts.uk
Fotostory | Cahri Taro Fotostory | Cahri Taro Fotostory | Cahri Taro Fotostory | Cahri Taro Fotostory | Cahri Taro Fotostory | Cahri Taro Fotostory | Cahri Taro Fotostory | Cahri Taro
Fotostory | Cahri Taro
Alle Bilder »
»Ich finde, dass Nachrichtensendungen sich hauptsächlich auf negative Ereignisse und Verbrechen fokussieren, ist ein schrecklicher Trend«
31 Jahre, San Diego/USA, Softwareentwicklerin für Fantasy-Spiele

Welche Leidenschaften und Hobbys hast du?
Ich verfolge leidenschaftlich tägliches persönliches Wachstum. Ich gehe jeden Tag für meine körperliche und geistige Gesundheit ins Fitnessstudio. Ich sehne mich nach Wissen und erlange es durch Lesen, durch das Anhören von Podcasts und durch Experimente in meinem Alltag.

Männer, Frauen oder egal?
Ursprünglich habe ich Männer bevorzugt, aber inzwischen bin ich auch mit Frauen zusammen. Beides gleichzeitig macht Spaß.

Gibt es irgendeine Überzeugung, an der du dein Leben ausrichtest?
Ich würde gerne den Schriftsteller Jack London zitieren:
»Ich will lieber Asche sein als Staub!
Ich will lieber, dass mein Lebensfunke sich ausbrennt in einer hellen Flamme, als dass er in Fäulnis erstickt.
Ich will lieber ein prächtiger Meteor sein, der in all seinen Atomen zugleich verglüht, als ein langlebiger, verschlafener Planet.
Der Mensch ist gemacht, damit er lebt; nicht, damit der existiert.
Ich werde meine Tage nicht damit vergeuden, dass ich sie zu verlängern suche.
Ich werde meine Zeit gebrauchen.«


Was macht einen Mann aus?
Wir haben schon fast das Jahr 2020, Männer und Frauen sind wer, was und wann auch immer sie sein wollen!

Etwas, was eine Frau haben muss?
Ich glaube, dass eine Frau unbedingt den Mut haben soll, zu sein, wer sie sein möchte.

Deine liebsten Musiker und Musikbands?
Diese Frage ist schwer zu beantworten, weil es so viele unglaubliche Musiker und Musik gibt, die ich gerne höre. In letzter Zeit bin ich aber bei Jóhann Jóhannssons Soundtrack für den Film Arrival hängengeblieben.

Welchen aktuellen Trend findest du furchtbar und warum?
Ich finde, dass Nachrichtensendungen sich hauptsächlich auf negative Ereignisse und Verbrechen fokussieren, ist ein schrecklicher Trend.

Wann und warum hast du begonnen, dich tätowieren zu lassen?
Mein erstes Tattoo ließ ich mir mit sechzehn Jahren stechen. Am Anfang wollte ich anders sein und mein rebellisches Wesen zum Ausdruck bringen.

Haben deine Tattoos eine besondere Bedeutung für dich? Was sagen sie aus?
Fast alle meine Tattoos tragen eine gewichtige, tiefsinnige Nachricht. Ich glaube, dass alle Schöpfungen eng miteinander verbunden sind, und ich benutze meine Tattoos als Ausdruck meiner Auffassung von Verbundenheit und Spiritualität.

Welchen Teil deines Körpers würdest du niemals tätowieren lassen?
Ich wollte immer nur meine Arme und Hände tätowiert haben, deshalb sind sie auch die einzigen Stellen, die bei mir tätowiert sind. Den Rest meines Körpers mag ich gerne ohne Tattoos.
  Teilen
Topseller im Shop
Topseller im Shop
Stand:07 December 2019 12:56:45/nude+stories/fotostory++cahri+taro_191112.html Warning: fopen(cache/f0587eb324fb88ef886c5c23ac60f1ec.html): failed to open stream: No such file or directory in /var/www/vhosts/tools.huber-verlag.de/httpdocs/files/trunk/Bootstrap3/files/templates/index_template.inc on line 160 Warning: fputs() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /var/www/vhosts/tools.huber-verlag.de/httpdocs/files/trunk/Bootstrap3/files/templates/index_template.inc on line 161 Warning: fclose() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /var/www/vhosts/tools.huber-verlag.de/httpdocs/files/trunk/Bootstrap3/files/templates/index_template.inc on line 162 Warning: chmod(): No such file or directory in /var/www/vhosts/tools.huber-verlag.de/httpdocs/files/trunk/Bootstrap3/files/templates/index_template.inc on line 163