Fotostory | Neptune und Erica

13.09.2019  |   Bilder: Glenn Wallace
Fotostory | Neptune und Erica Fotostory | Neptune und Erica Fotostory | Neptune und Erica Fotostory | Neptune und Erica Fotostory | Neptune und Erica Fotostory | Neptune und Erica Fotostory | Neptune und Erica Fotostory | Neptune und Erica Fotostory | Neptune und Erica
Fotostory | Neptune und Erica
Alle Bilder »
»Es gibt noch so viele Motive, die auf meine Arme und Beine tätowiert werden sollen« Erica
Neptune – 29 Jahre, Virginia/USA, Alternative-Model und Cosplayerin



Welche Leidenschaften und Hobbys hast du?
Ich genieße es, ein Couchpotato zu sein und Animes zu schauen (lacht).

Welche sind deine liebsten Musiker und Musikbands?
Meine absolute Lieblingsband ist Saves the Day, gefolgt von Linkin Park und Fall Out Boy.
 
Welcher ist dein Lieblingsort auf der Welt?
Mein Lieblingsland ist Japan. Die Kultur ist sehr respektvoll und ich habe bei den Besuchen dort immer eine wundervolle Zeit gehabt.

Dein Rat an junge Menschen?
Lasst euch nicht so schnell volltätowieren. Du wirst sonst keinen Platz mehr für neue Motive haben, so wie ich.

Wann hast du begonnen, dich tätowieren zu lassen?
Ich war schon als Kind von Tattoos fasziniert. Ich habe immer scherzhaft zu meiner Mutter gesagt, dass ich mir mal ein Pokémon-Tattoo stechen lasse, was sie mir nie geglaubt hat. Jetzt habe ich allein schon fünfzehn Pokémon-Tattoos.

Haben deine Tattoos eine besondere Bedeutung für dich?
Die meisten meiner Tattoos sind direkt durch die Fandom-Kultur, die ich liebe, inspiriert. Diese Dinge bedeuten mir nach wie vor viel, da Fandoms für mich immer etwas Besonderes waren.

Hast du Pläne für weitere Tattoos oder Bodymodifications?
Ich arbeite an einem kompletten Pokémon-Arm.

Welchen Teil deines Körpers würdest du niemals tätowieren lassen?
Meinen Hals, weil ich die Vorstellung, dort tätowiert zu werden, schrecklich finde.

Warum machen Tattoos den Körper schöner?
Jeder Körper ist schön, egal ob mit oder ohne Tattoos.

Welche Erfahrungen hast du gerade wegen deiner Tattoos schon gemacht?
Ich habe sowohl positive als auch negative Erfahrungen gemacht. Die Menschen können eine starke Meinung zu Tattoos entwickeln. Meine Auffassung ist deshalb, dass sie nicht für jeden geeignet sind.
 

Erica – 33 Jahre, Columbus, Ohio/USA, Model 



Welchen Beruf hast du gelernt?
Ich arbeite als Model, habe aber auch Amerikanisches Recht studiert.

Welche Leidenschaften und Hobbys hast du?
Ich genieße es zu lesen und zu reisen. Bei schönem Wetter mache ich gerne lange Läufe.

Männer, Frauen – oder egal?
Das ist egal, wenn ein Mensch innerlich schön ist.

Gibt es irgendeine Überzeugung, an der du dein Leben ausrichtest?
Ich versuche einfach, jeden Tag etwas Neues zu lernen.

Etwas, was eine Frau haben muss?
Eine Frau muss Vertrauen in sich selbst haben.

Wer sind deine liebsten Musiker und Musikbands?
Meine Lieblingsbands sind Fleetwood Mac, Britney Spears, Taking Back Sunday und Elvis.

Welcher ist dein Lieblingsort auf der Welt?
Edinburgh in Schottland – ich liebe das Essen, die herrliche Stadt und ihre Geschichte.  

Was ist für dich Freiheit?
Ein großartiger Song von George Michael.

Welches Abenteuer möchtest du noch erleben?
Ich liebe es zu reisen. Die Möglichkeit zu haben, unterschiedliche Menschen und Kulturen kennenzulernen, bereichert mein Leben.

Dein Rat an junge Menschen?
Die gobale Erwärmung ist real.

Dein Rat an alte Menschen?
Ich rate alten Menschen, mir Ratschläge zu geben.

Wann hast du begonnen, dich tätowieren zu lassen?
Ich habe an meinem achtzehnten Geburtstag angefangen, mich tätowieren zu lassen. Ich habe die Ästhetik dieser Kunst immer geliebt, deshalb wollte ich unbedingt selbst tätowiert sein.

Haben deine Tattoos eine besondere Bedeutung für dich?
Jedes einzelne meiner Tattoos steht für etwas, was ich liebe oder mich inspiriert hat.

Hast du Pläne für weitere Tattoos oder Bodymodifications?
Ich habe ganz viele Pläne für weitere Tattoos. 
Es gibt noch so viele Motive, die auf meine Arme und Beine tätowiert werden sollen. 

Welchen Teil deines Körpers würdest du niemals tätowieren lassen?
Ich glaube nicht, dass ich mir jemals die Brüste tätowieren lasse.

Warum machen Tattoos den Körper schöner?
Tattoos machen meinen Körper deswegen schöner, weil sie meine Geschichte erzählen. Dinge, die ich liebe und verehre, sind als Kunst überall auf meinem Körper verteilt.
  Teilen
Topseller im Shop
Topseller im Shop
Stand:14 November 2019 22:07:03/nude+stories/fotostory++neptune+und+erica_19709.html Warning: fopen(cache/ddfbd31979d85960566fb062892f068b.html): failed to open stream: No such file or directory in /var/www/vhosts/tools.huber-verlag.de/httpdocs/files/trunk/Bootstrap3/files/templates/index_template.inc on line 160 Warning: fputs() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /var/www/vhosts/tools.huber-verlag.de/httpdocs/files/trunk/Bootstrap3/files/templates/index_template.inc on line 161 Warning: fclose() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /var/www/vhosts/tools.huber-verlag.de/httpdocs/files/trunk/Bootstrap3/files/templates/index_template.inc on line 162 Warning: chmod(): No such file or directory in /var/www/vhosts/tools.huber-verlag.de/httpdocs/files/trunk/Bootstrap3/files/templates/index_template.inc on line 163