Fotostory | Nesty

10.07.2020  |   Bilder: Luca Cassarà, www.lucacassara.it
Fotostory | Nesty Fotostory | Nesty Fotostory | Nesty Fotostory | Nesty Fotostory | Nesty Fotostory | Nesty Fotostory | Nesty Fotostory | Nesty Fotostory | Nesty
Fotostory | Nesty
Alle Bilder »
»Meine jüngeren Tattoos erzählen eine Geschichte, meine Geschichte, meine Art zu sein und wie ich manchmal gerne wäre – eine stärkere Person«
25 Jahre, Treviso/Italien, Model

Welche Leidenschaften und Hobbys hast du?
Ich mag sehr gerne Rock und Punkmusik, deshalb möchte ich E-Gitarre lernen, um meine Lieblings­lieder spielen zu können. Ich lese außerdem gerne, mache Sport und liebe Tattoos.

Männer, Frauen – oder egal?
Ich bin seit sechs Jahren mit einem wunder­baren Mann verlobt, deshalb sage ich Männer, aber am Ende ist es eigentlich ganz egal.

Welche Ziele hast du in deinem Leben?
Ich würde mich gerne wirklich frei von irgendwelchen Vorgaben fühlen. Wenn ich weiß, dass ich nur nach meinen Regeln lebe und nicht nach denen, die andere mir auferlegt haben, dann habe ich mein Ziel erreicht. Ich mache nie Pläne für die Zukunft, denn alles, was nicht allein auf dich selbst ankommt, kann sich von jetzt auf gleich ändern.

Bist du eine geduldige Person?
Heutzutage ja. Sehr viel mehr als früher. Vor einiger Zeit habe ich nicht sehr viel über die Konsequenzen meines Handelns nachgedacht, deshalb war Geduld keine meiner Prioritäten. Jetzt bin ich anders und habe gelernt, geduldig zu sein.

Was unternimmst du am Wochenende am liebsten?
Am Wochenende verbringe ich Zeit mit meinem Freund, im Sommer am Strand und im Winter beim Serienschauen. Ich gehe nicht gerne in Clubs und habe eine sehr spezielle Persönlichkeit, deshalb gelingt es wenigen Leuten, mir nahe zu bleiben.

Welche Person hat dich in deinem Leben am meisten geprägt – und warum?
Die Person, die mein Leben am meisten beeinflusst hat, war mein Freund. Bevor ich ihn kannte, konnte ich mich selbst nicht aus­drücken, weil ich Angst hatte, verurteilt zu werden. Dank ihm habe ich gelernt, dass die einzige Person, vor der man sich recht­fertigen muss, man selbst ist.

Womit kann man dir eine Freude machen?
Mich auf eine Insel bringen, wo es heiß ist und man den ganzen Tag mit den Füßen im Sand im Bikini verbringen kann. Dann wäre ich der glücklichste Mensch der Welt.

Wer sind deine liebsten Musiker und Bands?
Ich liebe wirklich alles, was Rock und Punk ist. Ich höre Green Day, Aerosmith, ACDC, Guns 'n' Roses, Led Zeppelin, My Chemical Romance, The Offspring und viele mehr.

Welcher ist dein Lieblingsort auf der Welt?
Ich glaube, den muss ich erst noch finden. Es ist definitiv nicht da, wo ich gerade bin, ich werde danach suchen!

Hörst du bei Entscheidungen eher auf die Vernunft oder dein Bauchgefühl?
Also, erst mal lasse ich meine Gefühle sprechen, so bin ich. Dann bringe ich die Vernunft mit ins Spiel und finde einen Kompromiss zwischen beidem. Beim Erwachsenwerden habe ich gelernt, dass man die richtige Balance zwischen Herz und Verstand finden muss, man kann keins von beiden abschalten.

Schiebst du häufig Dinge auf?
Nicht, wenn es drum geht, wichtige Entscheidungen zu treffen. Im Gegenteil, je schneller ich das hinter mich bringe, desto besser. Wenn es um einfachere Dinge geht – wie den Hausputz –, dann ja, aber das hat auch mit meiner Faulheit zu tun.

Welches Abenteuer möchtest du erleben?
Ich würde sehr gerne mit einem Rucksack und viel freier Zeit nach Amerika gehen und von Küste zu Küste reisen. Eines Tages werde ich das machen.

Würdest du dich eher als Einzelgänger oder als geselligen Menschen bezeichnen?
Ich bin definitiv ein Einzelgänger. Ich bin keine gesellige Person und ich komme alleine sehr gut klar.

Wann und warum hast du begonnen, dich tätowieren zu lassen?
Mein erstes Tattoo bekam ich mit fünfzehn. Es ist sehr klein und spiegelt mich heute überhaupt nicht mehr wider, aber ich schaue es gerne an, denn es erinnert mich an die Zeit, als ich noch jünger und sorgloser war. Ich habe angefangen, weil ich zugesehen habe, wie meine Mutter tätowiert wurde, und ich mochte das Geräusch, den Geruch im Studio und die Anspannung, die sie vorher hatte.

Haben deine Tattoos eine besondere Bedeutung für dich? Was sagen sie aus?
Die Tattoos vom Anfang nicht, die meisten davon würde ich gerne covern lassen. Die, die ich später habe machen lassen, erzählen eine Geschichte, meine Geschichte, meine Art zu sein und wie ich manchmal gerne wäre – eine stärkere Person.

Wie stehen deine Familie und Freunde zu deinen Tattoos?
Die meisten Leute, mit denen ich zu tun habe, sind selbst tätowiert, deshalb waren meine Tattoos nie ein Problem. Meine Mutter mag sie, sie hat auch einige, meinem Vater hingegen sind es schon zu viele.

Hast du Pläne für weitere Tattoos oder Bodymodifications?
Sicher! Ich habe gerade erst angefangen, ich habe noch viel Haut zum Bedecken und noch viele Jahre vor mir.

Welchen Teil deines Körpers würdest du niemals tätowieren lassen?
Bestimmt das Gesicht. Gesichtstattoos sind nicht mein Fall, besonders bei Frauen.
  Teilen
Topseller im Shop
Topseller im Shop
Stand:11 August 2020 12:27:13/nude+stories/fotostory++nesty+_20505.html Warning: fopen(cache/35d760eef27f680711494e46d6b5dc88.html): failed to open stream: No such file or directory in /var/www/vhosts/tools.huber-verlag.de/httpdocs/files/trunk/Bootstrap3/files/templates/index_template.inc on line 160 Warning: fputs() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /var/www/vhosts/tools.huber-verlag.de/httpdocs/files/trunk/Bootstrap3/files/templates/index_template.inc on line 161 Warning: fclose() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /var/www/vhosts/tools.huber-verlag.de/httpdocs/files/trunk/Bootstrap3/files/templates/index_template.inc on line 162 Warning: chmod(): No such file or directory in /var/www/vhosts/tools.huber-verlag.de/httpdocs/files/trunk/Bootstrap3/files/templates/index_template.inc on line 163