Kelly-Ann Williams

03.06.2016  |   Bilder: Glenn Wallace, Instagram: Creative_Instincts
Kelly-Ann Williams Kelly-Ann Williams Kelly-Ann Williams Kelly-Ann Williams Kelly-Ann Williams Kelly-Ann Williams Kelly-Ann Williams Kelly-Ann Williams Kelly-Ann Williams Kelly-Ann Williams Kelly-Ann Williams
Kelly-Ann Williams
Alle Bilder »
»Ausdruck und Kreativität machen uns einzigartig.Ich hoffe, dass meine Bilder in der TATTOO EROTICA diese Kreativität transportieren und die Leser sie erkennen werden«
Kelly-Ann Williams, 27, Norwich/England, Model und Künstlerin

Was ist das Mutigste, was du je in deinem Leben getan hast?
Dass ich meine Ängste, Zweifel und fehlendes Selbstvertrauen hinter mir gelassen habe. Dass ich alles Negative, egal, ob es Menschen oder Situationen sind, aufgegeben und stattdessen an­gefangen habe, meine Visionen und Ziele zu verfolgen. Egal, wie groß oder klein sie waren. 

Kannst du diesen Schritt weiter­empfehlen?
Definitiv. Zu viele Menschen zweifeln alles und vor allen Dingen sich selbst an. Auf diese Weise wird man sich aber irgendwann mit der quälenden Frage nach dem »Was-wäre-wenn« herum­schlagen müssen.

Apropos »Was-wäre-wenn« – was wäre, wenn du einen Tag lang unbegrenzte Macht über die Welt hättest?
Dann würde ich zuallererst einmal für Gleichheit unter den Menschen sorgen. Würde den Bedürftigen helfen und den Ungebildeten Bildung ermöglichen. 

Findest du Bildung wichtig?
Ich glaube zumindest, dass man nur durch Lernen im Leben weiterkommen kann. Nur durch Lernen kann man zu einer besseren Version seiner selbst werden. 

Und welches wäre dann die beste Version deiner selbst?
Wenn ich alle meine Karriereziele er­reicht habe und anderen damit Vorbild sein kann. Ich glaube, nur wer an sich selbst glaubt, kann im Leben das erreichen, was er will. Selbstvertrauen und harte Arbeit sind der Schlüssel. Es ist auch egal, woher man kommt, solange man weiß, wohin man will.

Aber denkst du nicht, dass das Leben für den einen schwerer, für den anderen leichter ist?
Nein. Das Leben ist für keinen leichter als für einen anderen. Das Leben ist das, was wir daraus machen, denn wir erschaffen den Pfad, auf dem wir laufen. 

Wohin wird dich dein Pfad führen?
Hoffentlich noch ein bisschen weiter auf meiner Modelkarriereleiter. Darauf konzentriere ich mich momentan am meisten, neben meiner Tätigkeit als Künstlerin und meinem Studium der Innenarchitektur.

Wieso hast du dich fürs Modeln entschieden?
Ich war schon immer gern kreativ. Kreativ sein zu können, macht mich glücklich. Und das Modeln ist meine Art, das zu schaffen und auszudrücken, was mich als Mensch wirklich ausmacht. Ausdruck und Kreativität machen uns einzigartig. Ich hoffe, dass meine Bilder in der TATTOO EROTICA diese Kreativität trans­portieren und die Leser sie erkennen werden.

Unsere Leser haben ja ein Faible für Tattoos. Hast du schon mal negative Erfahrungen damit gemacht?
Grundsätzlich scheint es mir, als würden tätowierte Menschen immer noch gern negativ vorverurteilt. Man lässt sie nicht in jedem Job arbeiten oder zwingt sie dazu, ihre Tattoos zu verstecken. Ich habe natürlich auch schon gesagt bekommen, dass sie es dumm und hässlich fänden. Persönlich verstehe ich zwar nicht, was die Leute für ein Problem damit haben, aber jeder darf natürlich seine eigene Meinung haben. Ich lasse das nicht an mich ran, denn meine Tattoos sind ein Ausdruck meiner Persönlichkeit und ich finde, jeder sollte das Recht haben, sich so auszudrücken und darzustellen, wie er es möchte.

Und du tust das eben in Form deiner Tattoos?
Genau. Ich habe auch lange gedacht, meine Tätowierungen hätten keine Bedeutung, sondern wären einfach nur hübsche Motive, die mir eben gefallen haben. Dann habe ich irgendwann gemerkt, dass jedes Motiv eben doch eine gewisse Bedeutung hat, weil jedes einzelne ein Ausdruck meiner Persönlichkeit zu einem bestimmten Zeitpunkt in meinem Leben ist. 

Wenn du nur eines deiner Tattoos behalten dürftest – welches wäre das?
Mickey und Minnie Mouse auf meinen Füßen. Das sind immer noch meine beiden Lieblinge. Und irgendwie gehören sie ja zusammen, also zählen sie als ein Tattoo, richtig?

Klar, Minnie und Mickey sind das perfekte Paar. Glaubst du auch an den perfekten Partner im echten Leben?
Ich glaube nicht, dass es überhaupt auch nur eine einzige perfekte Person auf der Welt gibt. Ich glaube aber an Seelenverwandtschaft und daran, dass es immer jemanden gibt, der in seiner eigenen Unvollkommenheit perfekt für einen anderen ist.
  Teilen
Topseller im Shop
Topseller im Shop
Stand:07 June 2020 10:26:59/nude+stories/kelly-ann+williams_175.html Warning: fopen(cache/7d7d7cb93c814c407d98c21005668314.html): failed to open stream: No such file or directory in /var/www/vhosts/tools.huber-verlag.de/httpdocs/files/trunk/Bootstrap3/files/templates/index_template.inc on line 160 Warning: fputs() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /var/www/vhosts/tools.huber-verlag.de/httpdocs/files/trunk/Bootstrap3/files/templates/index_template.inc on line 161 Warning: fclose() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /var/www/vhosts/tools.huber-verlag.de/httpdocs/files/trunk/Bootstrap3/files/templates/index_template.inc on line 162 Warning: chmod(): No such file or directory in /var/www/vhosts/tools.huber-verlag.de/httpdocs/files/trunk/Bootstrap3/files/templates/index_template.inc on line 163