25% Günstiger im Printabo!
Wir feiern 25 Jahre TätowierMagazin und alle profitieren
Jubiläums
Aktion
€47,-
€35,-

Mrs. Nice

04.12.2015  |   Bilder: Christoph Poloczek, www.pollography.de
Mrs. Nice Mrs. Nice Mrs. Nice Mrs. Nice Mrs. Nice Mrs. Nice Mrs. Nice Mrs. Nice Mrs. Nice Mrs. Nice Mrs. Nice
Mrs. Nice
Alle Bilder »
»Ich möchte mein ganzes Leben die Fähigkeit behalten, wie ein Kind staunen und auch zweifeln zu können.«
23 Jahre, Furtwangen/Deutschland, Uhrmacherin
Als gebürtige Schweizerin hast du ja einen ganz passenden Beruf gewählt: Uhrmacherin. Wie kam es dazu?
Ich war nie sonderlich gut in Sprachen, liebte Mathe und Geometrie und habe außerdem eine Bastelleidenschaft. Ich habe mich zuerst für den technischen Zeichner entschieden, weil ich dachte, ich würde mehr von Hand zeichnen. Es ist aber leider fast ausschließlich ein Bürojob am Computer. Nun bin ich über Umwege zu meinem Traumberuf gelangt. Ich fertige verschiedene Werkstücke mit den unterschiedlichsten Maschinen an, gleichzeitig ist es mathematisch sehr interessant und die Uhrengeschichte ist eine der spannendsten, die ich kenne.

Nach welcher Überzeugung gestaltest du dein Leben?
Ich lebe seit ich 12 Jahre alt bin vegetarisch. Ich liebe Tiere schon immer, sie waren in meiner Kindheit meine engsten Begleiter. Ich lebe mit der Einstellung: Leben und leben lassen. Für mich sind wir Menschen nichts anderes als Kühe, Wale oder Frösche – wir sind alle Lebewesen. Und ich möchte zu meinen Mitlebewesen gut sein. Das ist mein Karma. Ich habe schon oft Hilfe oder Zuneigung bei Tieren gesucht und wurde nie enttäuscht.

Welche war die bislang beeindruckendste Erfahrung in deinem Leben?
Ich habe mir lange Gedanken über diese Frage gemacht. Mein Stiefvater hat mir diese Erfahrung geschenkt. Ich liebe ihn über alles. Als Mädchen hatte ich meine Tiere und meinen Stiefvater. Ich war sehr eigen, doch durch seine sehr ruhige, intelligente und geduldige Art hat er mich sofort verstanden und wir waren ein sehr gutes Gespann. Er wurde leider sehr krank. Eines Sonntags sagte er uns, dass er sterben würde. Mich beeindruckt es bis heute zutiefst, wie er wohl die schwerste Entscheidung seines Lebens getroffen hat. In der Schweiz ist medizinische Sterbehilfe legal. Er hat seine Beerdigung und das ganze Abschiedsprozedere geplant und organisiert. Er hat jedem von uns zum Tag seiner Beerdigung einen Brief schicken lassen, mit Worten für diesen schweren Tag. Niemand schreibt einem vor, wie man sterben soll. Er hätte uns auch in der Unwissenheit lassen können. Dass er das nicht getan hat, ist das Beeindruckendste, was jemals ein Mensch in meinem Umfeld getan hat.

Was ist für dich Glück? Einen gesunden Körper zu haben.

Wie würdest du dich zwischen unendlichem Reichtum und ewiger Jugend entscheiden?
Unendlicher Reichtum. Bunte alte Haut gefällt mir besser als ewige Jugend. Ich glaube, ewige Jugend wäre eher eine Strafe. Mit seiner Familie und Freunden alt zu werden, sich zu verändern und zurückblicken zu können ist etwas, was mein Leben ausmachen soll.

Haben deine Tattoos eine besondere Bedeutung für dich? Was sagen sie aus?
Meine Tattoos sagen aus, wie ich bin. Alles an mir hat eine Bedeutung. Meine rechte Körperhälfte ist bunt, verrückt, ein bisschen anders. So bin ich und werde ich wahrgenommen. Meine linke Seite ist nur Black and Grey, sehr klar und wenig verspielt. Das gehört auch zu mir. Ich mag es, wenn es Regeln gibt. Ich möchte mein ganzes Leben die Fähigkeit behalten, wie ein Kind staunen und auch zweifeln zu können. So steht die bunte Seite fürs Staunen, die andere fürs Zweifeln.

Wenn du nur ein einziges deiner Tattoos behalten dürftest, welches wäre es?
Das ist schwierig. Ich würde Einstein, meinen Tintenfisch, behalten, weil er sehr schmerzhaft war und er mein Krafttier ist. Aber ich würde mir sofort das Geburtsdatum von meinem Stiefvater wieder stechen lassen.

Welchen bislang unerfüllten Tattoo-Traum hegst du noch?
Ich wünsche mir ein rückenfüllendes Astrolabium. Das ist sozusagen eine drehbare Sternkarte. Auf der bunten Seite soll alles in Gold gehalten und vielleicht ein Sternenbild eingezeichnet sein. Auf die andere Seite sollen klare Linien, eher wie bei einer technische Zeichnung. Bei wem ist ganz klar, Toni Zander. Mein persönlicher Tattooheld!

Was möchtest du zum Abschluss den Lesern der Tattoo Erotica noch mitteilen?
Ich hoffe sehr, dass ihr die Bilder mögt. Ich bin ein bisschen verrückt und alles andere als ein Großstadtmensch und ich hoffe, dass ich auch genau so rüberkomme. Wer mehr von mir sehen will, mein Name bei Instagram ist mrs_nice420.
  Teilen
Topseller im Shop
Topseller im Shop
Stand:27 May 2019 04:42:37/nude+stories/mrs+nice_175.html