25% Günstiger im Printabo!
Wir feiern 25 Jahre TätowierMagazin und alle profitieren
Verlängert
bis 31.07.19
€47,-
€35,-

Nina Sphynx

09.09.2016  |  Fotos: SG Photography Sabrina Guthier, www.sabrinaguthier.de  |   Hair and Make-up: Mirjana Siegel, www.mg-makeup-art.com
Nina Sphynx Nina Sphynx Nina Sphynx Nina Sphynx Nina Sphynx Nina Sphynx Nina Sphynx Nina Sphynx Nina Sphynx Nina Sphynx Nina Sphynx
Nina Sphynx
Alle Bilder »
»Ich habe aus Spaß in Los Angeles bei einem Modelcontest mitgemacht, ohne wirklich englisch sprechen zu können. Verrückterweise habe ich ihn gewonnen.«
23 Jahre, Albstadt/Deutschland, auszubildende Tätowiererin und gelernte Friseurin

Wer hat deine Tätowierungen gemacht? 
Phil V. Pinos und Flow Draw von Lifestyle Garage.

Warum hast du dich entschieden, Tätowiererin zu werden?
Mir gefällt der menschliche Kontakt, denn man lernt sehr viele verschiedene Persönlichkeiten kennen und außerdem kann ich bei meiner jetzigen Arbeit meine Kreativität voll ausleben.

Was würdest du tun, wenn du ein Jahr lang bezahlt nicht arbeiten müsstest?
Ich würde auf jeden Fall viel reisen. Es gibt unendlich viele wundervolle Plätze auf der Welt, die man sehen muss.

Welche war die bislang beeindruckendste Erfahrung in deinem Leben?
Ich habe aus Spaß in Los Angeles bei einem Modelcontest mitgemacht, ohne wirklich Englisch sprechen zu können. Verrückterweise habe ich ihn gewonnen. 

Wie definierst du Glück?
Ganz einfach, wenn ich keine Sorgen habe.

Was würdest du an der Welt verändern, wenn du könntest?
Ich würde für Frieden sorgen, denn niemand darf unschuldig in Angst leben und hungern müssen.

Was ist das Mutigste, was du in deinem Leben je getan hast?
Ich würde sagen, es war eindeutig das TATTOO-EROTICA-Shooting.

Wie kamst du dazu, dich tätowieren zu lassen?
Angefangen habe ich mit 18 Jahren, weil ich sehr inspiriert von Kat von D war.

Sagen deine Tätowierungen etwas Spezielles aus?
Ich habe keine Tattoos mit besonderer Bedeutung, fühle mich mit ihnen aber wohler.

Glaubst du, dass das Leben für Menschen mit Tätowierungen schwieriger ist als für untätowierte Menschen?
Es hat sich schon gebessert, aber es gibt immer noch Menschen, vor denen man sich rechtfertigen »muss«. Außerdem sind manche Jobs nicht mehr möglich mit sichtbaren Tattoos.

Hast du Pläne für weitere Tattoos oder Bodymodifications?
Ja klar, frei nach dem Motto »Ink my whole Body«.

Wie würde dein nächstes Tattoo aussehen, wenn du unbegrenzte finanzielle Möglichkeiten hättest?
Ich würde sofort mein Backpiece mit einer hübschen ägyptischen Frau und einer Sphynx starten – 
bei Carlos Torres.

Kam für dich auch schon mal ein Cover-up oder eine Entfernung in Frage?
Bisher habe ich keine Tattoos, die mir nicht gefallen. Sie wären allerdings auch zu groß, um sie zu covern.

Was wünschst du dir für deine Zukunft?
Glücklich mit meinem Traummann und unseren gemeinsamen Kindern in einem eigenen Haus zu leben.

Möchtest du den Lesern noch etwas mitteilen?
Ich möchte allen danken, die mich motiviert und unterstützt haben. Meiner tollen Fotografin danke ich ganz besonders.
  Teilen
Topseller im Shop
Topseller im Shop
Stand:16 June 2019 16:03:50/nude+stories/nina+sphynx_175.html