25% Günstiger im Printabo!
Wir feiern 25 Jahre TätowierMagazin und alle profitieren
Verlängert
bis 31.07.19
€47,-
€35,-

Fotostory | Smartye

10.05.2019  |   Bilder: Luca Cassarà, www.lucacassara.it
Fotostory | Smartye Fotostory | Smartye Fotostory | Smartye Fotostory | Smartye Fotostory | Smartye Fotostory | Smartye Fotostory | Smartye Fotostory | Smartye
Fotostory | Smartye
Alle Bilder »
»Ich habe schon jung angefangen, mich tätowieren zu lassen – mit fünfzehn Jahren«
21 Jahre, Mailand/Italien, studierte Marketing-Expertin

Welchen Beruf übst du derzeit aus? Welchen Beruf hast du gelernt?
Ich habe internationale Beziehungen im Bereich Marketing studiert, da ging es hauptsächlich um Wirtschaft und Fremdsprachen, deshalb habe ich nach meinem Abschluss bei einer Firma im Kundenservice für mir zugeteilte internationale Marken gearbeitet. Im Moment versuche ich, mein größtes Ziel und meine Leidenschaft umzusetzen: Tätowiererin zu sein.

Welche Leidenschaften und Hobbys hast du?
Ich liebe Tattoos und ich liebe es, auf Tattooconventions zu gehen und mich dort tätowieren zu lassen. Ich reise gerne, besonders mit meinem Husky Dakota. Außerdem esse ich sehr gerne alles Mögliche. Ich hasse Routine, deshalb mag ich es auch sehr, neue Erfahrungen zu machen.

Gibt es eine Überzeugung, nach der du dein Leben ausrichtest?
»Kein Mensch ist eine Insel.« Der Spruch war auch mein erstes Tattoo. Normalerweise erkläre ich ihn nicht, aber für mich bedeutet er, dass ich im Leben nicht alleine bin, auch wenn ich mich mal so fühle oder es gerne wäre. Jede meiner Handlungen beeinflusst meine Umgebung und jeder Mensch wird immer jemanden brauchen, weil wir aus zwischenmenschlichen Beziehungen bestehen.

Was ist ein No-Go für einen echten Kerl?
Ein echter Kerl trifft keine Entscheidungen für seine Frau, sondern unterstützt sie.

Etwas, was eine Frau haben muss?
Jede Frau sollte ausreichend Selbstbewusstsein haben.

Deine liebsten Musiker und Musikbands?
Ich habe keine Lieblingsmusiker. Ich mag rhythmische Lieder, besonders latein­amerikanische Klänge.

Wo ist dein Lieblingsort auf der Welt?
Ich habe noch keinen Lieblingsort gefunden, der sich richtig gut anfühlt. Ich träume davon, nach Norwegen zu gehen und umgeben von Schnee mit meinem Husky Hundeschlitten zu fahren.

Was bedeutet Toleranz für dich?
Anderen zuzuhören und ihre Meinungen nachzuvollziehen, auch wenn man sie nicht teilt, das bedeutet Toleranz. Man muss sich bewusst machen, dass es auch noch mehr gibt als man selbst und muss andere Leute ihr Ding machen lassen.

Welches Abenteuer möchtest du noch erleben?
Ich will noch viele Dinge im Leben machen. Ein paar Extremsportarten ausprobieren, einige bestimmte Ausflüge machen. Ich will auf Erkundungstouren gehen, aber nur mit meiner anderen Hälfte, meinem Husky Dakota.

Wann und warum hast du begonnen, dich tätowieren zu lassen?
Ich habe schon jung angefangen, mich tätowieren zu lassen – mit fünfzehn Jahren. Ich beneidete die jungen Mädchen, die Tattoos auf ihren Körpern tragen konnten, aber meine Mutter wollte es nicht. Es war dann vielleicht eine Art Rebellion, mir ein Tattoo stechen zu lassen, aber von da an habe ich nicht mehr damit aufgehört.

Haben deine Tattoos eine besondere Bedeutung für dich? Was sagen sie aus?
Am Anfang hatten die Tattoos noch eine Bedeutung. Meine erste Tätowierung, ein Spruch in der Nähe meiner Leiste, fasst mein gesamtes leben zusammen. Jetzt liegt die Bedeutung weniger im Tattoo selbst, sondern mehr auf dem Weg zu einem Ziel, an dem ich es bekomme.

Hast du Pläne für weitere Tattoos oder Bodymodifications?
Ich habe schon Pläne für meine zehn nächsten Tattoos. Es werden fast ausschließlich mittelgroße bis große Projekte sein. Ich glaube, ich habe den restlichen Platz bald gefüllt.

Welchen Teil deines Körpers würdest du niemals tätowieren lassen?
Ich werde wahrscheinlich aus ästhetischen Gründen niemals meinen Handrücken tätowieren lassen.

Warum machen Tattoos den Körper schöner?
Meiner Meinung nach helfen Tattoos, den eigenen Körper zu akzeptieren. Etwas Schönes anzuschauen, für das du dich entschieden hast, ist besser, als einen »Makel« anzuschauen, mit dem man geboren wurde, oder Stellen, die man einfach nie mochte.
  Teilen
Topseller im Shop
Topseller im Shop
Stand:16 June 2019 16:04:10/nude+stories/smartye_19507.html